Pflegetipps Dessous und Wäsche

Pflegehinweise Dessous, Bademode, Wäsche

Natürlich bleiben Ihre Dessous am längsten schön, wenn Sie sich genau an die Angaben auf den Etiketten halten.

Die meisten Dessous kann man aber auch bei niedrigen Temperaturen in der Waschmaschine waschen. Bitte immer im Feinwaschgang, bei geringer Temperatur. Hat Ihre Maschine keinen Feinwaschgang, verwenden Sie den Waschgang "Pflegeleicht". Unbedingt Feinwaschmittel verwenden. Besonders schonend sind Flüssigwaschmittel. Und: Dosieren Sie das Waschmittel richtig - zu viel kann das Gewebe schädigen, zu wenig wäscht nicht rein. Empfindliche Wäsche sollte besser in einem Wäschebeutel in die Maschine gegeben werden. Oder in lauwarmem Wasser mit der Hand gewaschen werden.

Wie genau Sie Ihre Dessous am besten pflegen erfahren Sie in den folgenden Punkten.

Wird die Wäsche in der Maschine gewaschen, ist sie vorher nach Farben und Waschtemperaturen zu trennen. Bei der Handwäsche ist es möglich, sich von hell nach dunkel „durchzuarbeiten“.
Vollwaschmittel enthalten oft Bleichmittel, deshalb sind sie nicht für farbige Unterwäsche geeignet. Verwenden Sie unbedingt Bunt- oder Feinwaschmittel.

Bei Feinwäsche sollten Sie auf eine volle Beladung der Maschine verzichten, in jedem Falle sollte nicht mehr als 2,5 kg Feinwäsche pro Ladung eingesetzt werden.

Um Kalkablagerungen und eine Graufärbung der Textilien zu vermeiden, empfiehlt sich ab Wasserhärte 2 der Zusatz eines Wasserenthärters.

Möglichst per Hand gewaschen werden sollte Wäsche aus Wolle (s. Kaschmir) und Seide, ebenso wie Bügel-BHs, um das Verformen, Brechen oder Durchstoßen der Metallbügel zu verhindern. In der Maschine ist die Verwendung eines Wäschesäckchens angebracht.
Bei der Handwäsche empfiehlt es sich, zuerst das Waschpulver aufzulösen und dann die Wäsche dazuzugeben, damit sich keine Waschmittelreste daran festsetzen. Die Waschdauer sollte nicht länger als 5 Minuten betragen.

Weihnachtsshop