Das richtige Training in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft gibt ihr Körper das Hormon Relaxin ab, wodurch Ihre Gelenke zur Vorbereitung auf die Entbindung gelockert werden. Um Verletzungen vorzubeugen, sollten Sie daher eine Sportart wählen, mit der Sie entweder schon vertraut sind oder mit deren Anforderungen Sie gut zurechtkommen. Verzichten Sie auf Sportarten, die zu Stürzen führen können. Das gilt auch für Sportarten mit Gegnerkontakt wie Handball, Basketball oder Kampfsport. Auch starke Hitze oder Kälte tun Schwangeren beim Training nicht gut. Auf ein sehr anstrengendes Training sollten Schwangere ebenfalls verzichten. Der Puls sollte 150 Schläge pro Minute nicht permanent überschreiten.

Achten Sie beim Sport auf die richtige Sportkleidung. Gerade in der Schwangerschaft ist es wichtig, die empfindlichen Brüste mit einem Sport-BH zu schützen. Ansonsten sollten Sie bequeme Kleidung tragen, in der sie sich wohlfühlen und die Ihren Bauch nicht einengt.

Weihnachtsshop