Augenmaske

Was ist eine Augenmaske?

Masken begleiten die Menschheit schon seit der Frühzeit. Mit Hilfe der Maske kann sich der Träger oder die Trägerin in eine andere Person oder gar in ein anderes Wesen verwandeln oder sich vor neugierigen Blicken verbergen. Selbst in unserer aufgekärten Zeit wirkt dies noch immer geheimnisvoll und das Geheimnisvolle ist stets auch ein wichtiger Bestandteil der Erotik. Kein Wunder also, dass Masken auch im Liebesleben ihre Verwendung finden, insbesondere als Augenmasken.
Unterschieden werden kann zwischen den Augenmasken, die die Sicht der Trägerin bzw. des Trägers einschränken und solchen, die dies nicht tun. Erstere ziehen ihren erotischen Reiz vor allem daraus, dass der Träger oder die Trägerin nichts mehr sieht und sich quasi in die Hände des Gegenüber begibt. Durch die fehlende Sicht verstärkt sich zudem die Wahrnehmung anderer Reize wie Geruch oder von Berührungen. Bei der Augenmaske, die die Augen frei lässt, entsteht der erotische Reiz vor allem durch das geheimnisvolle bzw. exotische Aussehen des Trägers oder der Trägerin, die dem (durchaus auch unbewussten) Wunsch nach einem Abenteuer mit einer/m Fremden entgegenkommt.

Verwandte Begriffe zu Augenmaske:



Beliebte Artikel zu Augenmaske


Weihnachtsshop