Made in Germany Teil III – Das kostbarste Gütesiegel der Welt

deutschland-koffe-urlaub - Made in Germany Teil III - Das kostbarste Gütesiegels der Welt
©istockphoto/dorian2013

Das Label „Made in Germany“ ist bereits 130 Jahre alt und prangt dabei stolz an zahllosen Produkten. Die folgenden Marken sind Menschen auf der ganzen Welt ein Begriff und haben zum unvergleichlichen Ruf der deutschen Hersteller maßgeblich beigetragen. Auch wegen ihnen ist Deutschland 2017 wieder Exportweltmeister geworden.

1. Porsche, BMW, Daimler-Benz – das deutsche Auto

Etwas hält so lange wie ein deutscher Benz. Das stimmt nicht ganz, denn die Automarke, welche die längsten Laufzeiten ihrer Modelle vorzuweisen hat, heißt Volvo und stammt aus Schweden. Doch Daimler Benz, Audi und VW kommen gleich danach und festigen so den ausgezeichneten Ruf des deutschen Autos. Obwohl der Abgasskandal bei Volkswagen dem Ruf zweifellos geschadet hat, sind Autos „Made in Germany“ weltweit heiß begehrt. Über zehn Millionen deutsche PKWs wurden 2016 in die ganze Welt exportiert, die Hälfte davon nach China. Bei einer internationalen Umfrage nach der deutschen Marke, mit dem höchsten Wiedererkennungswert nahm übrigens BMW den Spitzenplatz ein.

2. Adidas & Puma

Schon Jesse Owens trug Schuhe von Adolf und Rudolf Dassler und gewann mit ihnen 1936 in Berlin vier olympische Goldmedaillen. Doch erst nach einem Streit der Brüder entstanden nach dem Zweiten Weltkrieg die berühmten Marken adidas und Puma. Weltweiten Kultstatus erreichte adidas durch den Song „my adidas“ der Hip-Hopper von Run DMC, die mit Vorliebe Schuhe und Trainingsanzüge mit den drei Streifen trugen. Seitdem gilt adidas als hip und trendy wie wohl keine andere Sportartikelmarke sonst. Auch Puma hat seinen Fußabdruck in der Welt des Sports hinterlassen. Auf Platz 6 der umsatzstärksten Sportmarken weltweit gehört Puma jedoch mittlerweile mehrheitlich dem französischen Kering Konzern.

Ein Beitrag geteilt von PUMA (@puma) am

3. Nivea

Nivea hat vor über 100 Jahren die moderne Hautpflege erfunden und ist seitdem aus kaum einem Haushalt dieser Welt mehr wegzudenken. Millionen Menschen ganz unterschiedlicher Hauttypen vertrauen heute dieser deutschen Qualitätsmarke der Beiersdorfer AG, die auch den Kleber Tesa und den Lippenbefeuchter Labello vertreibt. Nivea ist im Bereich der Hautcremes unangefochtener Weltmarktführer und übt mit seinem schlichten Design weltweit eine fast magische Anziehungskraft aus.

4. Birkenstock

Fast alle anderen deutschen Kultmarken produzieren mittlerweile – zumindest teilweise – im Ausland. Nur die Sandalen von Birkenstock werden seit 230 Jahren in Deutschland hergestellt. Die sogenannten „Birks“ wurden in den 1960er Jahren zum Exportschlager, als eine kalifornische Frau mit wund gelaufenen Füßen sie bei einem Besuch in Deutschland anprobierte und danach mit nach Hause nahm. Perfektes Timing – denn die Flower Power Bewegung in den USA erreichte ihren Höhepunkt und die einfachen Sandalen waren genau das Richtige für die naturbewussten Hippies. Heute laufen selbst Stars mit Birkenstock über den roten Teppich und zeigen so, dass die deutsche Öko-Marke längst zu einem internationalen Schuhschlager geworden ist.

5. Bosch

Zwar erfand ein Franzose die allererste elektrische Zündkerze, aber am Ende war es der deutsche Robert Bosch, der 1898 die erste Zündkerze baute, die Teil einer kompletten Zündanlage war. Heute ist Bosch einer der weltweit größten Zulieferer von Komponenten für die Automobilindustrie. Doch wirklich berühmt ist Bosch für seine Werkzeuge und Haushaltsgeräte. Was wäre die Welt ohne den Bosch-Hammer, die Bosch-Kettensäge oder den Bosch-Kühlschrank. Bosch ist der Inbegriff des deutschen Industriekonzerns und sowohl bei den bekanntesten als auch den meist gekauften deutschen Marken weltweit unter den Top Ten.

6. Graf von Faber-Castell

Faber-Castell, 1761 in Nürnberg gegründet, war ein Pionier der Stifte und wird bis heute von einem Mitglied der Familie Faber geführt. Über 250 Jahre später produziert Faber-Castell immer noch hochwertige Stifte und Füllfederhalter. Gerade unter Künstlern und technischen Zeichnern genießt das Unternehmen aufgrund von Design und Qualität seiner Mal- und Schreibgeräte einen ausgezeichneten Ruf. Von einer Nischenmarke kann dennoch keine Rede sein. Immerhin ist das deutsche Unternehmen mit jährlich etwa zwei Milliarden holzgefassten Bunt- und Bleistiften der weltweit größte Hersteller seiner Art.

Graf von Faber Castell-German Design Award 2018-Pen - Made in Germany Teil III - Das kostbarste Gütesiegels der Welt
Der Pen of the Year 2017 ist vom Rat für Formgebung mit dem German Design Award 2018 in der Kategorie „Luxury Goods“ ausgezeichnet worden. ©Graf von Faber-Castell

7. Ritter Sport

Quadratisch, praktisch, gut – mit diesem Slogan hat sich Ritter Sport eine unverwechselbaren Marke geschaffen und ist auf der ganzen Welt für viele zur Lieblingsschokolade geworden. Amerikanische Soldaten, die in Deutschland stationiert waren, trugen das braune Quadrat zuerst über den Großen Teich und von dort aus in die ganze Welt. 36 Prozent des Umsatzes macht Ritter Sport mittlerweile im Ausland und ist vor allem in den USA und Russland ein echter Schokoladenschlager.

8. ASPIRIN®

Ende des 19. Jahrhunderts schufen Wissenschaftler der Leverkusener Bayer AG ein synthetisches Medikament und nannten die Acetylsalicylsäure-Verbindung ASPIRIN®. Die schmerzstillende Wirkung machte ASPIRIN® zu einem internationalen Hit und die Bayer AG weltberühmt. Das Unternehmen wurde nach dem 1. Weltkrieg von den Siegermächten Frankreich, Russland, Großbritannien und den USA zwar gezwungen, seine Markenrechte dort aufzugeben, aber in 83 anderen Ländern heißt die Antwort auf Kopfschmerzen nach wie vor ASPIRIN® von Bayer. Und wer etwa in Südamerika eine Kopfschmerztablette verlangt, der sagt nicht Kopfschmerztablette, sondern er wünscht „una aspirina“.

9. Leica

1913 konstruierte der aus Wetzlar stammende Hersteller Leica die erste Kleinbildkamera der Welt und revolutionierte damit die Fotografie. Mehr als 100 Jahre später ist Leica immer noch am Markt und wird von Fans auf der ganzen Welt fast kultisch verehrt. Der französische Fotograf Henri Cartier-Bresson, gemeinhin als Godfather des modernen Fotojournalismus gerühmt, nannte seine Leica die „Verlängerung meines Auges“ und verglich den Apparat mit einem langen, sanften Kuss.

Leica in silber rot - Made in Germany Teil III - Das kostbarste Gütesiegels der Welt
Leica M à la carte, silver, red ©Leica Camera AG

10. 4711 Eau de Cologne

Das Kölnisch Wasser 4711 gibt es seit dem frühen 18. Jahrhundert und ist weltweit so bekannt, dass es neben dem Dom zum zweiten Symbol der Stadt am Rhein geworden ist. Ursprünglich als Medizin entwickelt, überzeugte es schnell durch seinen leichten Duft und dominierte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts den weltweiten Parfümmarkt. Junge Menschen verbinden das Kölnisch Wasser zwar eher mit der Generation ihrer Großeltern, aber seit 2006 gehört das Eau de Cologne wieder einer deutschen Firma, die den berühmten Namen nutzt, um mit neuen Wunderwasser-Produkten „Made in Germany“ die Nasen der Welt zu erobern.

Ein Beitrag geteilt von 4711 (@4711) am

 

 

Dieser Artikel ist Teil III zum Thema Made in Germany.

Made in Germany Teil I – Das kostbarste Gütesiegels der Welt
Made in Germany Teil II – Das kostbarste Gütesiegels der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.