Mode

Bett aus Palettenholz

Upcycling – alt, aber noch gut!

by

Wohlstand und Warenproduktion haben in den vergangenen 50 Jahren in den reichen Industrienationen gewaltige Berge voller Müll produziert. Mittlerweile sind die Menschen allerdings aufgewacht und interessieren sich mehr und mehr für die schockierenden Konsequenzen, den diese gewaltige Menge an weggeworfenen Materialien und Abfällen, die jedes Jahr auf den Mülldeponien landen, produzieren. Schon lange gibt es deshalb das Verfahren, diese Sachen zu recyclen, was nichts anderes bedeutet, als dass die Einzelbestandteile eines Produktes wiederverwertet werden.

Mann im Powesuit

Von Jane Fonda über Miami Vice zu Grace Jones: Die größten Mode-Ikonen und legendärsten Style-Momente der 80er

by

Es gab wohl kaum eine Dekade, in der so viele Mode-Stile ausprobiert wurden wie die 1980er Jahre. Jede Woche ein neuer Trend und einer verrückter und farbenprächtiger als der andere. Die Achtziger Jahre waren das letzte Jahrzehnt des alten Jahrhunderts ohne Internet und Handy. Und was hip und angesagt war, erfuhr man nicht täglich über Social Media, sondern im Wochentakt über die Pop-Charts und die neuesten Kinofilme.

Frau beim Aerobic

Nur Trend oder schon Klassiker? Die Mode der 80er Jahre ist zurück!

by

Erst kam ein 70s Revival, dann waren auch einmal die 90er wieder in und irgendwie dachte man, dass die Musik und die Filme der 80er zwar richtig gut waren, die Fashion allerdings zu schrill, zu freakig und am Ende zu wenig für den Mainstream zu taugen schien, als jemals wieder richtig hip werden zu können. Falsch gedacht, denn seit zwei Jahren kommen die Achtziger mit aller Macht auch in der Mode wieder in Mode.

JPG und Conchita Wurst auf dem Life Ball 2014

Die größten Mode-Designer: Jean Paul Gaultier – von der Straße auf den Laufsteg

by

Bretonischer Streifenpullover, ein schottischer Kilt und platinblonde Haare – das ist unverkennbar Jean Paul Gaultier. Der französische Mode-Designer hat es in den vergangenen 40 Jahren geschafft, nicht nur sich selbst, sondern auch seine Kreationen zu Ikonen der Pop-Kultur zu machen. Größtes Markenzeichen: Konventionen brechen. Ob Madonnas Cone-Bra, Röcke für Männer oder die Tattoo-Collection – immer ging es Gaultier darum, die Regeln der Branche auszutesten und zu ändern. Dank seiner Ideen ist die Modelandschaft von heute rebellischer, lustiger UND demokratischer geworden.

Zwei Hipster

Wie entstehen eigentlich Modetrends?

by

Noch vor 100 Jahren war Mode eine Sache von wenigen Menschen. Und denen vorbehalten, die Zeit und Geld dafür hatten, sich diesen Luxus zu leisten. Heute hingegen ist Mode, oder um es hip zu sagen „Fashion“, in aller Munde und jedermanns Sache. Doch eines hat sich nicht geändert. Heute wie damals dreht sich die Bekleidungsfrage immer um den berühmten „Trend“.

Die größten Mode-Designer: Coco Chanel – Die Fashion-Revolutionärin mit dem störrischen Charakter

by

In unserer Serie über die größten Mode-Designer und -designerinnen aller Zeiten geht es diesmal um die wahrscheinlich einflussreichste Frau in der Modewelt des 20. Jahrhunderts. Gabrielle Bonheur Chanel wurde 1883 geboren, wuchs in einem Waisenhaus auf, schlug sich als Sängerin durch das Pariser Nachtleben und baute später – schon mit dem weltberühmten Spitznamen „Coco“ ausgestattet – in einer von Männern beherrschten Welt ein eigenes Imperium auf.

Simone Perele alte Werbung mit Andora BH

Simone Pérèle – in jeder Dekade ein legendärer BH

by

Simone Pérèle ist nicht nur eine der ältesten französischen Dessous-Marken, sondern dank der visionären Begabung ihrer Gründerin bis heute eine außergewöhnliche Werkstätte für elegante Unterwäsche. Vor allem hat es dieses Unternehmen geschafft, seit seiner Gründung 1948 fast in jeder Dekade einen BH zu entwerfen, der Geschichte machte.

T-Shirts an Kleiderstande

Entgiftet unsere Kleidung! – Wie Greenpeace mit seiner Detox-Kampagne die Fashion-Industrie verändert

by

Auf der Welt werden jedes Jahr etwa 80 Milliarden Kleidungsstücke hergestellt. Bei dieser unfassbaren Zahl muss klar sein, dass nicht nur die Umwelt stark darunter leidet, sondern auch die Billiglohnarbeiter in Asien, Südamerika oder Afrika. Um diese Zustände zu ändern, hat Greenpeace 2011 seine sogenannte „Detox-Kampagne“ ins Leben gerufen.

Swarovski Shop

Swarovski – wie Glas zum Inbegriff für Luxus wurde

by

Es gibt Edelsteine, es gibt Kristalle – und dann gibt es Swarovski. Eigentlich stellt dieses österreichische Unternehmen nur Glas her. Und dennoch hat es Swarovski in seiner 120-jährigen Firmengeschichte geschafft, eine jener seltenen Marken zu schaffen, deren Name einen sofort an ein bestimmtes Produkt denken lässt.