Die 10 besten Ideen für den perfekten Heiratsantrag

Verlobungsring
©istock/Cameron_Taylor
Wenn ER oder SIE sich sicher sind, dass der Heiratsantrag mit einem „Ja“ bewilligt wird, dann machen es vielleicht auch die eher konventionellen Anträge. Doch manchmal muss man dem kommenden Eheglück eben doch mit einem ausgefallenem, vielleicht auch etwas seltsamen Einfall den entscheidenden Schub geben. Wir von SUNNY DESSOUS haben hier ein paar wirklich phantasievolle Vorschläge für den Heiratsantrag für Euch.

Es gibt sie, die klassischen Orte und Formen, dem oder der Geliebten einen Heiratsantrag zu stellen. Für die etwas schüchternen Paare, die es eher intim lieben, wird nahezu immer der romantische Ort gewählt. Oftmals im Urlaub entscheiden sich Paare für einen besonders schönen Wasserfall oder die Bootstour auf einem idyllischen See. Unvergessen für jene, die das größere Publikum lieben, bleiben ein kleiner Kurzfilm oder gar ein Live-Auftritt im Kino. Noch größer ist die Audienz für jene, die sich ans Mikrofon im Mittelpunkt eines Fußballstadions trauen oder die ihre liebevolle Anfrage gleich auf eine Werbetafel in der Öffentlichkeit anbringen. Doch außerhalb dieser Klassiker können die Ehewilligen auch mit deutlich weniger Aufwand ihre Kreativität, Authentizität und Leidenschaft an den oder die Geliebte herantragen. Wer auf der Suche nach seinem persönlichen Heiratsantrag ist, sollte sich von den folgenden Beispielen inspirieren lassen:

1. Kätzchen oder Hund überbringen die Nachricht

Der gemeinsame Liebling wird hier zum Liebesboten. Hängt eurem Hund oder dem süßen Kätzchen einfach ein Schild oder eine Plakette mit dem Schriftzug „Willst du mich heiraten?“ um und schickt ihn auf die schicksalhafte Reise zu dem oder der Angebeteten. Der Charme der Vierbeiner ist in der Regel unwiderstehlich.

2. Blitz, Blitz – und schon ist der Heiratsantrag in der Welt

Schnappschüsse können den Heiratsantrag auf ganz vielfältige Art übermitteln. Wie wär’s zum Beispiel damit? Du gehst mit deinem oder deiner Geliebten in einen Fotoautomaten, in dem sechs Bilder in kurzen Abständen geschossen werden. Und dann ziehst du nach dem ersten Bild das Schild und den Ring und stellst deine so wichtige Frage. Die folgenden fünf Fotos werden in jedem Fall unvergessen bleiben. Einen schönen Überraschungseffekt haben auch die Schnappschüsse von der Achterbahn auf dem Rummelplatz. Platziere ein paar Freunde in den Plätzen hinter dir und ihr oder ihm. Und dann müssen nur zum richtigen Moment die Schrift- und Bildtafeln hochgehoben werden. Auf der Fahrt bekommen SIE oder ER von der Aktion nichts mit. Erst bei Abholung des Fotos offenbart sich die unwiderstehliche Message. Noch größer dürfte die Überraschung sein, wenn man im Auto des Partners mit Absicht in eine Geschwindigkeitsfalle fährt und auch da zum richtigen Zeitpunkt seine Nachricht in die Linse hält.

3. Das „Heirate mich!“ auf dem Boden von Kaffeetasse und Tortenteller

Der Heiratsantrag kann auch in der Küche übermittelt werden. Denn er kann sich in Schriftform auf dem Grund einer Kaffeetasse oder auch auf der Tellerfläche unter einer zu verspeisenden Torte befinden. Diese Idee ist darüber hinaus verhältnismäßig erfolgversprechend, denn es gibt keinen glücklicheren Menschen, als einen satten und reichlich koffeinierten. Und eine glückliche Frau oder ein glücklicher Mann stürzt sich leidenschaftlicher in ein Eheabenteuer.

4. Wenn der Himmel voller Geigen hängt

Es ist der Ausdruck vollendeter Romantik, wenn er ihr den Sternenhimmel zeigt. Und zwar am besten auf dem Dachboden durch ein Teleskop. Und wäre es nicht die vollendete Überraschung, wenn sich beim Blick auf den echten Mond auf einmal der Schriftzug „Heirate mich!“ auf jenem wiederfindet. Ein transparenter Filter mit den entsprechenden Worten vor die Linse des „Sternguckers“ geschoben und der Himmel wird für Sie und IHN am Ende voller Geigen hängen.

5. Das Buch der Liebe

Ein Buch allein hat noch keinen Heiratsantrag in einen Erfolg verwandelt. Aber was ist, wenn in einem dicken Wälzer die Seiten so ausgeschnitten sind, dass sich schon beim ersten Aufblättern ein Hohlraum zeigt, indem sich die Ringbox befindet? Und darunter schön illustriert ein selber geschriebenes Gedicht. Noch besser kommt eigentlich ein Daumenkino an. Dieses lässt sich eigentlich von jedem anfertigen, der ein paar Strichmännchen malen kann. Und die sich entblätternde Geschichte kann auf sehr unterhaltsame Weise dahin führen, dass SIE oder ER das am Ende kaum missverstehen können.

6. Der Heiratsantrag geht durch den Magen

Ein nächtlicher Blick in den Kühlschrank kann den perfekten Heiratsantrag offenbaren. Auf den verschiedenen Etagen (Fächern) lassen sich Obst, Gemüse, Ketchup- und Colaflaschen sowie Jogurtbecher zu einem entsprechenden Satz arrangieren. Für das schnell „eingedrückte“ Wort eignen sich übrigens ein Melonen-Viertel und ein Behältnis mit Gehacktem.

7. Die Schätze des Meeres

Nirgends ist der Ehering besser gebettet, als im Innern einer Auster oder einer anderen passend großen Muschel. Die könnte man ja „zufällig“ am Strand gefunden haben. Man klappt sie auf und in einem Bett aus Sand findet ER oder SIE den Ring. Zusammengerollt als Message passt das „Willst du mich heiraten?“ natürlich in eine Flaschenpost, die das Liebespaar gemeinsam am Strand findet.

8. Die Sache mit den Regenschirmen

Oftmals geht es für den wirklich verrückten Heiratsantrag nicht ohne Komplizen. Und wie viele davon benötigt werden, um einen Heiratsantrag auf eine große, stadtbekannte Brücke zu zaubern, kann man sich selber ausrechnen, wenn man bedenkt, dass auf jeden Regenschirm nur ein Buchstabe passt. Wie also funktioniert die Sache mit dem Regenschirm? Engagiere genügend Freunde, die mit unterschiedlich einfarbigen Regenschirmen auf einer Brücke stehen, und diese mit den entsprechenden Buchstaben genau dann aufklappen, wenn man mit dem oder der Geliebten an einem günstigen Platz steht, von wo aus der Schirm-Heiratsantrag problemlos zu lesen ist.

9. Das extra arrangierte Theaterstück

Wieviel Aufwand für den Heiratsantrag betrieben werden kann, demonstrierte der Ukrainer Gennadi Zaleski. Der mietete eine ganze Theatergruppe an, damit er in einem Theaterstück mitspielen und seiner Freundin einen Heiratsantrag machen konnte, den sie nie vergessen würde. Der 38-Jährige zahlte 15.000 Euro, um das Drama „Die Romantischen von Saporoschje“ mit ihm als Hauptdarsteller zu spielen. Dann arrangierte er, dass seine theaterverrückte Freundin bei einem Mädchenabend mit Freunden in der Show Platz nahm. Er erschien auf der Bühne mit einer Maske, unter der er seiner Hauptfrau die Liebe erklären sollte. Stattdessen drehte er sich zu seiner Freundin im Publikum und sagte: „Nein, die Frau, die ich liebe, heißt Victoria und sie sitzt in der sechsten Reihe. Willst du mich heiraten, Victoria?“ Victoria sagte ja. Wie die Ehe verlief, entzieht sich unserer Kenntnis.

10. Zum Schluss: Der wohl beste Heiratsantrag aller Zeiten

 

Im ersten Teil unseres Beitrags verraten wir Euch 11 Tipps für einen unvergesslichen Heiratsantrag.

freier Journalist für die Berliner Zeitung, Mitteldeutsche Zeitung und das Sunny-Dessous Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.