Hochzeitsstrumpfband - raffinierter Klassiker

Hochzeitsstrumpfband - raffinierter Klassiker

Als verführerischen Accessoire tragen Damen fast ausschließlich nur noch zu Ihrer Hochzeit ein Strumpfband unter dem Hochzeitskleid. Bei den meisten Strumpfbändern sind blaue Farbakzente in das Design eingearbeitet. Vielen ist die Tradition bekannt, dass die Braut zur Hochzeit etwas Altes, etwas Neues, etwas Blaues, etwas Geliehenes und einen Pfennig im Schuh bei sich tragen soll. Mit einem neuen blauen Strumpfband werden gleich zwei Kriterien erfüllt. Das Neue steht für das beginnende Eheleben und die Farbe Blau ist ein Zeichen für Treue.




Zur Hochzeit gehört ein blaues Strumpfband unter das Brautkleid

Als verführerisches Accessoires tragen Damen fast ausschließlich nur noch zu Ihrer Hochzeit ein Strumpfband unter dem Hochzeitskleid. Bei den meisten Strumpfbänder sind blaue Farbakzente in das Design eingearbeitet. Vielen ist die Tradition bekannt, dass die Braut zur Hochzeit etwas Altes, etwas Neues, etwas Blaues, etwas Geliehenes und einen Pfennig im Schuh bei sich tragen sollte. Mit einem neuen blauen Strumpfband werden gleich zwei Kriterien erfüllt. Das Neue steht für das beginnende Eheleben und die Farbe Blau ist ein Zeichen für die Treue.

Hochzeitsbrauch: Strumpfband versteigern oder werfen

Trägt die Braut ein verführerisches Strumpfband zur Hochzeit, kann sie zwischen zwei Hochzeitsbräuchen wählen. Bei dem schönen Brauch aus den USA wird das Strumpfband versteigert. Dabei hebt die Braut bei jedem Gebot Ihr Brautkleid ein wenig mehr an, bis das Band zu sehen ist. Der glückliche neue Besitzer unterstütz dabei das frisch vermählte Paar mit einem netten Geldbetrag für die Haushaltskasse. Die zweite Tradition ist das Strumpfband werfen. Der Bräutigam streift der Braut das Band vom Bein und schmeißt es, genau wie beim Brautstraußwerfen hinter sich. Diesmal dürfen die unverheirateten Männer fangen und auf eine baldige Hochzeit hoffen.

Weihnachtsshop