Bademode & Swimwear

Schön bunt und farbenfroh, das ist die aktuelle Bademode. Angesagte Trends sind in diesem Jahr Badeanzüge und Bikini-Sets in knalligen Farben, mit auffälligen und exotischen Palmenprints, fröhlichen Punkten oder farbigen Blockmusterstreifen.


reduziert sofort lieferbar neu im Shop
Alle Filter zurücksetzen




Alltagsübungen für eine perfekte Strandfigur

So klappt es mit der Strandfigur - Übungen für Zuhause

Der Wandsitz beim Zähneputzen

Für gründliches Zähneputzen können schon um die drei Minuten vergehen. Zeit, etwas für die Gesäßmuskeln und die Oberschenkelmuskulatur zu unternehmen. Übung: Lehnen Sie sich mit dem Rücken an eine Wand und gehen Sie in die Hocke, bis Ihre Beine einen Winkel von zirka 90 Grad erreicht haben. Halten Sie diese Position für die nächsten 3 Minuten.

Beine heben beim Zähneputzen

Wer sich am Morgen dem Wandsitz gewidmet hat, kann am Abend eine andere Übung für den Po machen. Übung: Heben Sie zuerst das rechte Bein 10-mal seitlich an. Dann wiederholen Sie die Übung mit dem linken Bein. Zur Abwechslung können die Beine auch nach hinten ausgestreckt werden. Achten Sie darauf, dabei nicht den Fuß abzusetzen.

Balance beim Haare föhnen

Damen mit langen Haaren kennen den Zeitaufwand beim Haare föhnen. Optimaler Zeitpunkt, um Übungen für die Koordination und das Gleichgewicht zu machen. Übung: Balancieren Sie abwechselnd auf einem Bein oder versuchen Sie sich in der einbeinigen Kniebeuge. Das macht auf Dauer einen Knackpo.
Bauchmuskeltraining für die Bikinifigur

Haltestütz bis das Wasser kocht

Eine effektive Übung für den ganzen Körper (Bauch, Beine, Po, Rücken) ist der Haltestütz. Nutzen Sie die Zeit bis das Wasser kocht oder der Toast fertig ist. Übung: Stützen Sie sich mit den Händen an einem Möbelstück oder auf dem Boden ab. Die Arme sind dabei angewinkelt, die Beine werden nach hinten ausgestreckt und nur die Fußballen berühren den Boden. Halten Sie diese Position mehrmals 2-3 Minuten.

Crunch auf dem Sofa oder Stuhl

Diese Übung lässt sich ganz gemütlich beim Fernsehen durchführen. Übung: Lehnen Sie sich mit dem Rücken leicht nach hinten. Der Rücken muss dabei unbedingt gerade bleiben. Nun die Beine gleichmäßig vom Boden in Richtung Oberkörper anheben und senken. Wer mag, hält die Position eine Weile oder kombiniert diese Übung, indem er die Knie zum Oberkörper zieht und wieder wegschiebt. Aber achten Sie auf den geraden Rücken!

Training für die Bikinifigur: Bauch, Beine und Po

Einfache Übung fürs Büro

Für alle, die einen Bürojob haben, ist diese Übung unbemerkt unter dem Schreibtisch durchführbar und stärkt dabei die Bauchmuskeln. Übung: Versuchen Sie möglichst aufrecht zu sitzen. Wenn es Ihnen leichter fällt, lehnen Sie sich an. Die Hände sollten Sie auf den Stuhllehnen oder vor sich auf dem Tisch abstützen. Ziehen Sie dann die angewinkelten Beine gerade nach oben an, so dass sich die Füße vom Boden lösen. Diese Position zirka 10 Sekunden halten, dann die Füße wieder abstellen und nach Belieben wiederholen.

Einkäufe nach Hause tragen

Ist der Supermarkt gleich um die Ecke, bietet es sich an, die Einkäufe nach Hause zu tragen. Das stärkt die Armmuskulatur. Übung: Einkäufe am besten in einer handlichen Kiste nah am Körper aus den Knien heraus heben. Tipp: versuchen Sie nur beim Ausatmen zu heben.

Ausfallschritte beim Telefonieren

Bei langen Telefonaten bleibt genug Zeit, ein kleines Workout einzuschieben. Mit dem Ausfallschritt können Sie Ihre Bein- und Gesäßmuskeln trainieren Übung: Stellen Sie sich gerade hin, Füße schulterbreit auseinander. Machen Sie einen Schritt vorwärts. Gehen Sie mit dem vorderen Bein in die Knie, bis der Oberschenkel parallel zum Boden zeigt und das Knie des hinteren Beins fast den Boden berührt. Jetzt gehen Sie wieder in Ihre Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie diese Übung immer im Wechsel.
Heimtraining für die Bikinifigur

Brustpresse bei jeder Gelegenheit

Die Brustpresse ist eine einfache und dennoch wirkungsvolle Übung für die Burstmuskulatur. Übung: Aufrecht hinsetzen oder hinstellen. Die Handflächen vor der Brust zusammenpressen. Die Ellenbogen zeigen dabei nach außen. 10 Sekunden halten und nach Belieben wiederholen.

Stuhl-Hocke in der Werbepause

Bei dieser Übung werden die Trizeps-Muskeln beansprucht. Übung: Vor den Stuhl stellen, einen Schritt nach vorn machen. Mit den Füßen parallel zur Stuhlkante umfassen und mit den aufgestützten Armen in die Hocke gehen. Diese Position halten oder nach belieben den Körper heben und senken.

Pflegetipps für Bademode

Gerade in der Urlaubszeit gehört der Bikini oder Badeanzug zum täglichen Begleiter. Dort trifft er entweder auf salzhaltiges Meerwasser, chlorhaltiges Wasser im Freibad oder Pool, stundenlange Sonneneinstrahlung oder fettige Sonnencreme. Aus Sicht des Bikinis definitiv nicht seine liebsten Freunde! Damit Sie den Sommer mit Ihrer Bademode lange genießen können, kommen hier unsere Pflegetipps:

  • Sonnencremeflecken vermeiden Sie am besten, wenn Sie die Sonnencreme ca. 20 Minuten einziehen lassen und dann in Ihr Strandoutfit schlüpfen. Das tut nicht nur Ihrem Bikini gut, sondern auch Ihrer Haut. Beim Nachcremen einfach darauf achten, dass Sie den Kontakt mit den Badetextilien vermeiden.
  • Spülen Sie den Bikini oder Badeanzug nach dem Sprung ins Wasser mit klarem Wasser aus. Damit entfernen Sie Chlor, Schweiß oder Salzkristalle. Diese greifen sonst Material und Farbe an.
  • Bitte denken Sie daran, dass Sie Ihre Badesachen nicht zusammengeknüllt trocknen lassen. Gemeine Stockflecken verzieren den Bikini mit eigenwilligen Mustern. Breiten Sie den Bikini am besten im Schatten aus. Direkte Sonneneinstrahlung lässt die Farben verblassen und macht das Material spröde.
  • Wer schon einmal mit seinem Bikini auf Felsen oder rauen Oberflächen gesessen hat, weiß wie sich der Bikinislip danach anfühlen kann. Benutzen Sie lieber ein Handtuch als Sitzoberfläche.
  • Zu Hause angekommen, empfiehlt es sich, den Bikini zusätzlich mit Feinwaschmittel einer kurzen Handwäsche zu unterziehen. Damit entfernen Sie alle Rückstände. Nach längerem Tragen freut sich das gute Stück auch über einen Schonwaschgang in der Waschmaschine, natürlich im Wäschesäckchen.
  • Trocknen Sie den Bikini bitte nicht im Trockner oder auf der Heizung. Hängen Sie ihn im Schatten auf die Wäscheleine oder trocknen Sie ihn im Liegen. Mit diesen einfachen Handgriffen bleibt Ihre Bademode lange wie neu.