Sunny's Welt - Wäsche & Bademode: Trends & News Sunny's Welt bei Facebook

Home / Inspiriert von Triumph

Inspiriert von Triumph

Veröffentlicht von Sunny am 26. Oktober 2012 | Keine Kommentare, jetzt kommentieren!

Dessous haben viel mit Phantasie zu tun, schließlich sollen sie ja diese anregen. Ich bin immer wieder verzaubert, was den kreativen Köpfen in den Unternehmen Saison für Saison Neues einfällt. Allerdings müssen die sich ein klein wenig einschränken, denn schließlich sollen die Dessous auch zu vernünftigen Preisen herzustellen und auch im Alltag tragbar sein. Nicht so beim „Triumph Inspiration Award“ (TIA). Der seit 2008 vom Unterwäschehersteller Triumph ausgelobte Preis stellt Dessous als Kunstwerke in den Mittelpunkt. An dem Wettbewerb teilnehmen können Designstudenten aus aller Welt, denen im Falle des Sieg nicht nur ein Preisgeld von 15.000 Euro winkt, sondern sicher auch eine große Karriere im Modebusiness. Und wer sich die Entwürfe der Teilnehmer vom Finale in Shanghai anschaut, der wird mir zustimmen müssen, dass diese wirklich fast zu schön zum Tragen sind.

Schmetterlinge und Drachen

Wie jedes Jahr stand der TIA unter einem Motto, diesmal lautete es „Dragons and Butterflies“.  Drachen gelten in der chinesischen Mythologie als Zeichen des Kaisers, sie stehen für Wohlstand, Glück und Intelligenz. Schmetterling symbolisieren hingegen Liebe, Unbeschwertheit aber auch die Verbindung zur Vergangenheit. Aus diesen beiden metaphorischen Gestalten zogen die Kreativen ihre Inspiration. Die große Kunst ist es aus meiner Sicht dabei, beide Aspekte zu vereinen, das Starke mit dem Zarten, das Zielgerichtete mit dem Verspielten. Nach meinem Geschmack am besten umgesetzt haben dies Ce Wen vom Beijing Institute of Fashion Technology mit der geometrisch strengen Kreation „Gestation“, Senuri Weerawarna aus Sri Lanka mit dem farbenfrohen „Mystical Venture“ und Pornwijit Chuasomboon aus Thailand mit der lieblichen „Dragon and Butterfly Princess“. Nun saß ich aber nicht in der Jury und so haben andere Kreationen das Rennen gemacht, worüber ich aber auch nicht traurig bin.

Triumph der Leichtigkeit

Der Siegerentwurf von Sian Whitefoot konzentriert sich ganz auf den Schmetterling. In der Beschreibung ihres Werkes, ein Body mit einer Art Tutu, erklärt die Britin, dass sie sich von Kokons und der Struktur von Eiern der Eulenfaltern hat inspirieren lassen und tatsächlich kann man Parallelen erkennen. In allererster Linie imponieren mir aber das Grazile und die Leichtigkeit von „Ecilptic Renewal“, so der Name der Kreation.

Wer sich nun fragt, was wir als ganz normale Frauen von diesem Preis haben, dem sei gesagt, dass das Siegermodell in die Produktion geht. Allerdings in einer etwas abgespeckten Variante, da das Ganze sonst nicht bezahlbar wäre. Ich bin ja schon gespannt, wie das Werk von Sian Whitefood dann aussieht. Aber sicher fließen die Inspirationen aus dem Wettbewerb auch andernorts mit ein. Schließlich erwarten wir ja jedes Jahr etwas inspirierend Neues von Triumph. 😉

Ein paar Impressionen von dem pompösen Event gibt’s hier im Video. Leider hat mich niemand eingeladen. 🙁

Eure Sunny!



 

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>