Sunny's Welt - Wäsche & Bademode: Trends & News Sunny's Welt bei Facebook

Home / Auswertung unserer Shapewear-Umfrage

Auswertung unserer Shapewear-Umfrage

Veröffentlicht von Sunny am 25. April 2013 | Keine Kommentare, jetzt kommentieren!

Coll_Shapewearumfrage

Vor einem Monat hatten wir in unserem Blog dazu aufgerufen, uns mitzuteilen, welche Erfahrungen ihr mit Shapewear-Produkten habt und ob ihr sie weiterempfehlen würdet. Die Umfrage gliederte sich in zwei Teile, eine Schnellabstimmung mit fünf möglichen Antworten sowie der Aufforderung, einen selbst formulierten Kommentar abzugeben, der dann zur Teilnahme an unserem Gewinnspiel berechtigte.

An der Schnellabstimmung hatten bis zum Ende der Umfrage 560 Teilnehmer ihre Meinung zu Shapewear geäußert.

Das Ergebnis war eindeutig: 45 Prozent finden die figurformende Wäsche gut, 23 Prozent haben sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen damit gemacht, 7 Prozent überwiegend negative. Ganze 5 Prozent der Teilnehmerinnen waren überzeugt, dass sie Shapewear überhaupt nicht benötigen, der verbleibende Rest hat die Shapewear noch nicht probiert. Somit lässt sich zusammenfassen, das drei Viertel der Teilnehmerinnen die figurformende Wäsche  schon probiert haben und drei von fünf Frauen mit den Produkten zufrieden waren.

Wo Licht ist…

In den Kommentaren, die zur Teilnahme am Gewinnspiel abzugeben waren, finden sich diese Ergebnisse wieder. Diejenigen Trägerinnen, die mit ihrer Shapewear zufrieden waren, zeigten sich von der „besseren Verteilung der Gewichte“ begeistert, davon, dass der Bauch flacher und die Hüften sanft in Form gebracht wurden. Weitere Pluspunkte waren eine gute Passform und ein guter Halt. Moderne Shapewear sei „super angenehm zu tragen“, das tolle Material fühle sich gut auf der Haut an, man schwitze auch nicht darunter. Insgesamt fühlen sich die Trägerinnen wohler in der figurformenden Wäsche, auch bewege man sich „automatisch erhabener, man ging aufrechter, fühlte sich am ganzen Körper gestärkt“ (Barbara O.).

… da ist auch Dunkel.

Doch auch komplett gegenteilige Erfahrungen wurden geäußert: Manche Frauen empfinden Shapewear als einengend, die Bewegung behindenrd. Die synthetischen Fasern führten zudem zu einem schnelleren Schwitzen, das Material wird teilweise als unangenehm empfunden. Immer wieder konnte die Form Unterwäsche ihr Versprechen nicht halten, ganz besonders die hohen Pantys kamen dabei nicht gut weg. Die Beine rollen sich hoch, der Bund herunter. Dadurch zeichnen sich unter der Kleidung Röllchen ab, genau das, was die Formwäsche verhindern sollte. Hier wurde von einigen Teilnehmerinnen darauf verwiesen, wie wichtig die Silikonstreifen an den Rändern sind, die dieses Verrutschen verhindern. Viel Lob gab es hingegen für die Bodys. Einziges Manko hier: Bei Frauen mit üppigerer Oberweite wird der auch der Busen platt gequetscht. Abhilfe schaffen da Bodys, die den Busen nicht bedecken und ihn so auch nicht zusammenquetschen können.
Grundsätzlich scheinen größere Frauen ein Problem mit Shapewear zu haben, da die Proportionen nicht stimmen. Die Hemdchen sind zu kurz, die hohen Pantys reichen nicht bis unter den Busen.
Bemängelt wird auch, dass es leider kaum schöne Shapewear gibt, allerdings kann man dies nicht so stehen lassen, da es von einigen Marken schon sehr ansprechende Formwäschemodelle gibt.
Eine Kundin schrieb uns, dass sie grundsätzlich unzufrieden mit den Produkten sei, die es hierzulande gibt. Sie habe sich ihre Shapewear aus den USA mitgebracht, auch weil die Teile dort ein ganzes Stück günstiger seien.

Keine Wunder erwarten

Markenqualität hat selbstverständlich auch bei Shapewear ihren Preis, billige Produkte verlieren schnell an Formkraft, gelegentlich bekommt das Material auch Risse und bricht. Die hochwertigeren Stoffe der Markenformwäsche wirken sich selbstverständlich auch positiv auf die Trageeigenschaften aus. Wie bei vielen anderen Produkten gilt hier: Shapewear ist nicht gleich Shapewear. Das preiswerte Stück aus dem Discounter sieht vielleicht auf den ersten Blick nicht schlecht aus, auf Dauer macht es sich aber bezahlt, ein paar Euro mehr zu investieren. Allerdings darf auch von Markenware niemand Wunder erwarten: „Shapewear kann nicht zaubern“, schreibt Birgit G. und Ute B. ergänzt: „Diese Unterwäsche macht nur Sinn, wenn man nicht ganze Kilos wegdrücken möchte, sondern wirklich nur mal ein Pfund an der ein oder anderen Stelle.“

Wie die Ergebnisse zeigen, gibt es neben denen, die von Shapewear begeistert sind auch kritische Stimmen. Dabei haben viele Frauen ganz konkrete Vorstellungen, was an der Formwäsche verbesserungswürdig ist, so wie Rike A.: „Im Sommer, wenn man Shapewear am besten gebrauchen kann, zu leichten Kleidern und Röcken, ist es meist viel zu warm für diese enge Kunststoffhaut untendrunter. Hier würde ich mir leichtere, angenehmere Alternativen wünschen.“ Und Alexandra D. wünscht sich „mehr Unterkleider mit Bügel-BHs, auch für größere Körbchen.“

Gern werden wir eure Erfahrungen mit den Herstellern teilen, und so vielleicht die ein oder andere Inspiration weiterzugeben. Wir danken allen Damen die an unserer Umfrage teilgenommen haben und wollen auch den einen Herren an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, der die Shapewear für seine Liebste kauft.

An dieser Stelle bleibt uns nur noch, die drei Gewinner der Umfrage zu nennen: Karina K., Kristin S. und Kritina R. – Herzlichen Glückwunsch!

Nochmals vielen Dank an Alle, die mitgemacht haben,

eure Sunny!

PS: Für Neulinge in Sachen Shapewear haben Karina K. und Ursula B. einen Tipp parat: „Es lohnt sich auf jeden Fall, Hemdchen und Body nicht über den Kopf zu ziehen, sondern hineinzusteigen und die Teile dann hochzuziehen. So halten die Teile auch lange und bleiben in Form.“



 

Schreibe einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>